Er will nicht, er will einfach nicht. 

Hallo Freunde,
er will nicht, er will einfach nicht.
Viele Anfragen erreichen uns – wann ist der Honig endlich so weit?
In den letzten Jahren ist uns die Frühjahrsernte immer innerhalb weniger Tage auskristallisiert – was sehr typisch ist für die frühe Ernte.
Dieses Jahr ist der Honig auch nach 10 Tagen noch nicht annähernd dabei zu kristallisieren.

Wir verkaufen ein Naturprodukt und in der Natur verläuft vieles eben nicht jährlich gleichförmig.
Wir vermuten, dass die gehemmte Kristallisation an der Robinie liegt.
Die Robinie oder auch Scheinakazie hat in diesem Jahr aufgrund der Wärme sehr früh geblüht. Robinienhonig ist genau das Gegenteil vom Rapshonig, er bleibt sehr lange (teils 1-2 Jahre) flüssig. Durch die Vermischung von Raps, Obstblüte und Robinie haben wir wahrscheinlich einen Honig, der mittellange zur Kristallisation benötigt.
Sobald der Honig beginnt zu kristallisieren, werden wir täglich rühren, um einen feincremigen Honig ins Glas abfüllen zu können.

Wir hoffen, dass wir Euch in 2-3 Wochen mit Honig versorgen können und können es natürlich selbst kaum erwarten!

Die Neigung zur Kristallisation hängt übrigens vom Verhältnis der Zuckerarten Glucose zu Fructose im Honig ab.
Viel Glucose = schnell, viel Fructose = langsam.

Bild 1: Honig am Tag nach der Schleuderung
Bild 2: Tag 10 danach – ich sehe keinen Unterschied