Monatliches Archiv: Mai 2018

Er will nicht, er will einfach nicht. 

Hallo Freunde,
er will nicht, er will einfach nicht.
Viele Anfragen erreichen uns – wann ist der Honig endlich so weit?
In den letzten Jahren ist uns die Frühjahrsernte immer innerhalb weniger Tage auskristallisiert – was sehr typisch ist für die frühe Ernte.
Dieses Jahr ist der Honig auch nach 10 Tagen noch nicht annähernd dabei zu kristallisieren.

Wir verkaufen ein Naturprodukt und in der Natur verläuft vieles eben nicht jährlich gleichförmig.
Wir vermuten, dass die gehemmte Kristallisation an der Robinie liegt.
Die Robinie oder auch Scheinakazie hat in diesem Jahr aufgrund der Wärme sehr früh geblüht. Robinienhonig ist genau das Gegenteil vom Rapshonig, er bleibt sehr lange (teils 1-2 Jahre) flüssig. Durch die Vermischung von Raps, Obstblüte und Robinie haben wir wahrscheinlich einen Honig, der mittellange zur Kristallisation benötigt.
Sobald der Honig beginnt zu kristallisieren, werden wir täglich rühren, um einen feincremigen Honig ins Glas abfüllen zu können.

Wir hoffen, dass wir Euch in 2-3 Wochen mit Honig versorgen können und können es natürlich selbst kaum erwarten!

Die Neigung zur Kristallisation hängt übrigens vom Verhältnis der Zuckerarten Glucose zu Fructose im Honig ab.
Viel Glucose = schnell, viel Fructose = langsam.

Bild 1: Honig am Tag nach der Schleuderung
Bild 2: Tag 10 danach – ich sehe keinen Unterschied

Veröffentlicht in der Kategorie Aktuelles.

Pottbienen-Seife in der Mache

Die liebe Sonja von Sauerlandseifen hat uns letzte Woche beim Honigschleudern besucht. Und dann durfte sie auch noch als Allererste eine größere Menge vom 2018er Honig mitnehmen. Im Sinne der Wissenschaft versteht sich.
Die palmölfreien und handgemachten Seifen von Sauerlandseifen haben nämlich, wie unser Honig auch, eine Reifezeit. Und damit die Seife schnellstmöglich so weit ist, hat sie direkt am nächsten Tag angefangen zu sieden.
MOMENT! Handgemachte Naturseife? Aus der Region? Mit Pottbienen-Honig? Passt ja wie Arsch auf Eimer!
In wenigen Wochen, wenn die Seife reif ist, wird es 2 Sorten geben. „Honigblümchen“ mit Ringelblume, Mandarine, Orange und Honig und „Schafe Biene“ mit Schafmilch, Vanille und Honig.
Gibt’s dann wie gewohnt bei uns im Shop (www.pottbienen.de) oder direkt bei uns zu kaufen.
Auch bei Sonja im Shop und direkt bei Ihr werdet Ihr diese und noch viele weitere Pflegeprodukte bekommen – schaut mal vorbei, lohnt sich! 

www.sauerlandseifen.de

Veröffentlicht in der Kategorie Aktuelles.

Erste Ernte in 2018

Waben entdeckeln, ab in die Schleuder und schon läuft der erste Honig in 2018!

Am vergangenen Samstag war es endlich wieder so weit. Nach der monatelangen Durststrecke ohne Honig im Schrank konnten wir endlich die Frühtracht 2018 schleudern.
Mit tatkräftiger Hilfe einiger fleißiger Bienen vom I AM LOVE · Ice Cream · Food · Friends, die sich die Gewinnung des Honigs, der auch in einigen Eissorten landet, angesehen haben, konnten wir eine tolle Ernte einfahren.
Als Lohn für die harte Arbeit konnten wir direkt Croissants mit frischem Honig genießen 

Wie immer ist der Honig aktuell noch ziemlich flüssig und klar, das wird sich aber schon in wenigen Tagen ändern. Sobald er dann cremig gerührt ist, landet er im Glas und hoffentlich schon kurz danach bei Euch im Kühlschrank.
Wir melden uns, wenn es so weit ist!

 

Veröffentlicht in der Kategorie Aktuelles.

20. Mai – Weltbienentag

Der 20. Mai ist Weltbienentag – heute!

Als wichtige Bestandteile des Ökosystems sind Bienen unverzichtbare Nützlinge. Sowohl Honig- als auch Wildbienen bestäuben Pflanzen und sorgen für bunte Landschaften und einen Großteil unserer Lebensmittel.
Da sollte man doch meinen, der Mensch wüsste diese Dienstleistung zu schätzen und ist um ihren Schutz bemüht. Dennoch steht es aktuell bedrohlicher denn je um unsere Wildbienen.
Von 557 Wildbienenarten sind 39 ausgestorben, 228 Arten sind vom Aussterben bedroht und 42 Arten stehen bereits auf der Vorwarnliste.
Das ist doof. Findet Ihr auch? Dann tut was dagegen!

Ihr könnt eine Patenschaft bei uns übernehmen und so Honig- und Wildbienen schützen!

Mehr Infos >>> https://pottbienen.de/patenschaft/ <<<

Veröffentlicht in der Kategorie Aktuelles.

Bochum Lacrosse übernimmt Pottbienen-Patenschaft

Wie passend. Gestern war ich eh mit Bene von Bochum Lacrosseverabredet.
Da die Bochumer Isotopes eine Patenschaft für ein Bienenvolk übernommen haben, konnten wir direkt die Urkunde überreichen.
Und wo hätte die Übergabe besser stattfinden können, als bei einer leckeren Kugel Eis (Salz-Karamell, mjam) im I AM LOVE · Ice Cream · Food · Friends, unserem Partner für die Anbringung der Wildbienennisthilfen, falls kein eigener Platz vorhanden ist.
Lecker und sinvoll.

An alle anderen Kumpel: Wir arbeiten an den Urkunden für Euch und auch an der weiteren Umsetzung der Patenschaften – beispielsweise wird übermorgen der erste Honig in 2018 geschleudert und die Bohrer für die Produktion der Nisthilfen glühen  Melden uns!

https://pottbienen.de/patenschaft/

Veröffentlicht in der Kategorie Aktuelles.

Ganz neu und stark begrenzt: Pottbienen-Patenschaften!

Findet Ihr unsere Imkerei und das Drumherum unterstützenswert? Dann helft uns doch auf unserer Bienen-Mission!
Ab sofort könnt Ihr Patenschaften für eines unserer Bienenvölker und für eine Wildbienennisthilfe übernehmen oder verschenken. So tut Ihr etwas Gutes und genießt einige weitere Vorteile.

Wenn Ihr keine Möglichkeit habt, selbst eine Wildbienennisthilfe aufzuhängen, erledigen wir das für Euch.
Unsere Freunde vom I AM LOVE · Ice Cream · Food · Friends stellen die Fläche dafür zur Verfügung und bringen sich somit noch stärker in den Artenschutz ein als ohnehin schon.

Weitere Infos findet Ihr hier:
https://pottbienen.de/patenschaft/

Veröffentlicht in der Kategorie Aktuelles.

Back to the roots

Seit einiger Zeit arbeiten wir nun schon mit dem I AM LOVE zusammen – wer erinnert sich noch an das grandiose Eis „Griechischer Joghurt mit Walnuss und Pottbienen-Honig“?
Diese Partnerschaft haben wir jetzt weiter ausgebaut. Unsere Wirtschaftsvölker stehen seit einigen Wochen auf dem Grundstück des I AM LOVE ganz in der Nähe der Bochumer Innenstadt – somit sind sie fast zurück am Ort, an dem alles begann. Zum Glück haben wir jetzt etwas mehr Platz als damals bei uns auf dem Balkon 🙂

Die Zusammenarbeit freut uns Imker, wir haben nun viel kürzere Wege, die Bienen, denen es ganz offenbar sehr gut am neuen Standort gefällt und unsere Freunde vom I AM Love, die sich täglich am Summen der Bienen erfreuen.

Die Bienen haben bereits einiges an Honig eingelagert und demnächst ist es wieder an der Zeit die Honigschleuder zu kurbeln wie nicht gescheit.

Wir haben gerade schon mal probiert – Qualitätssicherung wird halt GROß geschrieben bei uns. Auch die Pottbiene hat sich das Bäuchlein nochmal vollgeschlagen 🙂

Auch Ihr könnt demnächst verstärkt davon profitieren. Wir sind da wat am Planen dran! Ihr müsst Euch noch wenige Tage gedulden, dann lassen wir die Katze aus dem Sack.

Übrigens, in wenigen Wochen gibt’s auch wieder unseren lecken Honig!

 

Veröffentlicht in der Kategorie Aktuelles.

Jetzt wird’s bunt anne Nisthilfe!

Bunt geht es dieser Tage an den Wildbienennisthilfen zu. Bei Euch auch?

Wir konnten erstmals eine Goldwespe an unseren Nisthilfen beobachten. Die genaue Art zu bestimmen ist ziemlich schwierig, daher versuchen wir es hier gar nicht.

Das beobachtete Tier ist nur wenige Millimeter groß (etwa 6-7mm) und kräftig bunt gefärbt. Die Familie der Goldwespen hat nur wenig mit den Wespen zu tun, die uns oft am Kaffeetisch besuchen. Das zierliche bunte Tier kann nicht stechen und lebt allein und nicht im großen Staat (solitär). Goldwespen gehören zu den Hautflüglern, genau wie andere Wildbienen und unsere Honigbienen auch.

Das Besondere an den Goldwespen ist, dass sie parasitär leben. Die Nisthilfenbesucher legen eines ihrer Eier neben das Ei einer anderen Wildbienenart (z.B. bei den Roten Mauerbienen). Die Niströhre wird dann ganz normal durch die Wirtsbiene verschlossen. Die Goldwespen-Larve frisst hinter verschlossenen Türen die Larve der Mauerbiene und den angelegten Vorrat von Mama-Mauerbiene. Sie schlüpft im kommenden Frühjahr statt der Mauerbiene aus der Niströhre. Das klingt ziemlich gemein, aber so ist die Natur eben.

Und das ganz Besondere daran ist: Die Wildbienennisthilfe fördert sowohl die primären Bewohner der Nisthilfe, lockt dann jedoch sogar sekundäre Nutzer an. Somit kommt der Artenvielfalt gleich ein doppelter Nutzen zu!

Habt Ihr Bock auf dieses Naturspektakel im eigenen Garten? Hier geht’s zu den Nisthilfen: https://pottbienen.de/produkt/wildbienennisthilfe/

Veröffentlicht in der Kategorie Aktuelles.

Grenzenlose Kreativität

Wir halten die Wachswaben der Bienen ja ohnehin für ein Wunderwerk der Natur. Aber unseren Pottbienen reicht das wohl noch nicht. Sie reizen ihre grenzenlose Kreativität aus und haben einfach mal mitten auf der Wabe einen 90°-Richtungswechsel eingebaut.

Verfolgt das Volk vielleicht gestalterische Ansätze eines neuartigen Architekturstils? Oder haben die Damen heimlich eigenen Met angesetzt…? *ratlos*

Veröffentlicht in der Kategorie Aktuelles.